Was der Taille-Hüft-Quotient aussagt und wie man sich richtig abmisst


Gesundheitswert Taille-Hüft-Quotient

Alle Welt spricht immer noch vom Body Mass Index, obwohl schon lange offiziell ist, dass er keinen Gesundheitswert angibt und eigentlich nicht aussagekräftig ist.

Der Taille-Hüft-Quotient ist ein zuverlässiger Richtwert. Er gibt das Bauch-Hüft-Verhältnis an und zeigt auf, wie das Fett im Körper verteilt ist.

Es ist allseits bekannt, dass der sogenannte “Apfeltyp” mehr Risiko an Herzerkrankungen in sich birgt als der “Birnentyp”, weil sich das schädliche Fett direkt im Bauchraum befindet und somit die Organe belastet.

Unserer Fettdepots am Po und den Beinen sind gar nicht so gefährlich. Das Fett liegt weit weg von den Organen und schützt so zumindest vor Kälte :-).

Fett ist nicht gleich Fett

Ich kann an dieser Stelle aus eigener Erfahrung berichten, dass das Fett im Bauchraum auch ganz anders aussieht als das Fett am Po. Als ich als Instrumental Schwester im Operationsbereich im Krankenhaus gearbeitet habe, konnte ich es täglich sehen. Die Fettzellen im Bauch (Viszeralfett) sind viel gelber und grösser. Sie haben eine ganz andere Zusammensetzung.

Das Viszeralfett ist enorm stoffwechselaktiv und produziert viele Fettsäuren und ungünstige Botensoffe (sogenannte Adipokine). Mit erhöhtem Bauchfett erhöht sich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, Herzinfarkt aber sogar das Krebsrisiko. Die Blutfette, vor allem das “schädliche” LDL-Cholesterin nimmt zu und das “gute” HDL-Cholesterin, welches gefässschützend wirkt, nimmt ab.

Es ist also nicht nur ein Attraktivitätskriterium, weniger Bauchfett anzustreben. Der Psychologe Devendra Singh (Universität Austin in Texas) untersuchte, warum Frauen mit einem maximalen Taille-Hüft-Quotient von 0,7 von den meisten Männern als attraktiv beurteilt wurden. Die “Sanduhrfigur” gilt eh und je als Fruchtbarkeits- und Gesundheitszeichen bei Frauen.

Der Taille-Hüft-Quotien wird wie folgt berechnet:

Bauchumfang / Hüftumfang = Taille-Hüft-Quotient (auch genannt Waist-to-hip ratio)

Der Bauchumfang wird dabei genau in der Mitte zwischen Rippenbogen und Beckenkamm (das ist der oberste Knochen den du an deiner Hüfte spüren kannst) gemessen und die Hüfte wird an der breitesten Stelle gemessen.

Aussage Taille-Hüft-Quotient

Bei Normalgewicht beträgt das Verhältnis bei Frauen unter 0,8 und bei Männern unter 0,9.

Als übergewichtig gelten Frauen bereits ab 0,8 – 0,84, und Männer ab 0,9 – 0,99 und adipös ist man bereits bei mehr als 0,85 bei Frauen und ab 1,0 bei Männern.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Nachmessen und Ausrechnen. Sollte dein Ergebnis nicht so positiv ausfallen, dann lass dich nicht frustrieren und beginne gleich heute etwas zu ändern. Wie du auf unserer Startseite sehen kannst, hat Susi (33 Jahre) mit uns innerhalb von 6 Wochen ihren Taille-Hüft-Quotient von 0,87 (Apfeltyp) auf 0,79 (Normalgewicht) senken können. Die FREiSPORT HighFive werden dich dabei unterstützen.

Trau dich und miss Deinen Körper aus! HiGH5!

Eileen Frei

#gesundeErnährung #Sport

Aktuell
Letzte Artikel